Monika Lilleike · Japanese Nō Theatre

Japanese Nō Theatre

German Version only

 

SoSe 09 UdK, Berlin – Fakultät Darstellende Kunst, Gesang/Musiktheater

NO inKONTAKT
Japanisches No-Theater und die zeitgenössischen Künste

Recherche I: No-Theater Grundlagentraining

Die Recherche beginnt mit einer Einführung in die Grundlagen des japanischen No-Theaters: Gesten, Körperhaltung, Gangart - die Entwicklung der Bühnenfigur im No folgen einer nicht-realistischen Darstellungsweise. Diese kommt im No-Theater durch das Zusammenspiel der reduzierten Körperbewegungen mit den gesungenen, lyrisch-epischen Stücktexten und der Musik zur Wirkung. Schönheit und Ausdrucksstärke gründen dabei in der Konzentration auf das Wesentliche. 

Die Teilnehmer/innen erlernen Aspekte des No, indem Shimai, d.h. Bewegungs- und Gesangssequenzen aus dem klassischen No-Repertoire (Yuya) einstudiert werden. Ästhetische Prinzipien wie Hana, Yugen, jo-ha-kyu, „Nicht-Spielen“, Intensität im Sinne gerichteter Energie/Aufmerksamkeit u.a., sowie dramaturgische Aspekte des No-Theaters werden am Beispiel besprochen und eingeübt. Texte und Videoaufzeichnungen von No-Aufführungen ergänzen die Praxis. Geeignet für Studenten mit und ohne Vorkenntnisse im No-Theater.

Recherche II: Wassergeschichten: offene Konstellationen – fließende Horizonte

Durch weiterführende musikalisch-szenische Arbeit mit ausgewählten TheaterTexten (Ophelia, Yuya, Sotoba Komatchi) werden die im No Training kennengelernten Praktiken und ästhetischen Prinzipien erprobt, verändert, transformiert und als work-in-progress präsentiert. Die verschiedenen Erscheinungsweisen des Wassers dienen in der Projektabeit als verbindendes phänomenologisches und thematisches Motiv.

Fakultätsübergreifendes Angebot (3 SWS): Darstellendes Spiel, Gesang und Musiktheater, Musik, Theaterpädagogik, Szenisches Schreiben, Bildende Kunst mit Schwerpunkt Performance.

Art der Lehrveranstaltung:
(G) Gruppenunterricht; (fkü) fakultätsübergreifend, offen für Gaststudenten
Für StudierendeGesang/Musiktheater kann es wie folgend angerechnet werden:
Diplomstudium: Bewegung

Module BA: 3.3,3.4, 13.1, 13.2, 13.3
Module MA Oper: 7.1, 7.2, 7.3, 6.6
Module MA LOK: 5.1, 5.2, 5.3, 4.5
Ort: UdK – Alte TU Mensa, Hardenbergstr. 35
Termine: Freitag, 14.15 – 18:00, Beginn: 17.04.09
Dozentin: Monika Lilleike

Fotos: Kaaren Beckhof