Monika Lilleike · Concerts/Performance – Projects

Concerts/Performance – Projects

experimental music – extended vocal art

fliegen und surfen schlagen Brücken zwischen Asien und Europa, schaffen eine
Verbindung zwischen klassischer asiatischer Stimm- und Bewegungskunst und europäischer Musikkultur. Medium ist die freie Improvisation. Das Ensemble versteht sich als intuitive Quelle für Interaktion, bei der konzentriertes Zuhören und Interpretieren zu immer neuen Klangwelten führen. fliegen und surfen ist Konzept und Metapher zugleich. Klangwelten erschaffen, um diese musikalisch zu durchfliegen und auszukosten; höchste Aufmerksamkeit und intuitives gemeinschaftliches, radikal gleichberechtigtes Interagieren.

Booking

Monika Lilleike, 030-31165730, lilleike(at)web.de

Vokale Kostprobe:  
fliegen und surfen - Liminal-Part1

CDs

ON, Bornem, FUS - fliegen und surfen
monika lilleike - voice, frank post - guitare, guy winter - bass, bernd wegener - percussives, sound engineering - stefan zintel

Lable: www.tildmusic.com

Producer: Stefan Zintel, www.soundmuseum.de  

CDs are available: www.tildmusic.com, section: fliegen und surfen
Jetzt auch bei Saturn

More Sound/video files
www.facebook.com/MonikaLilleike
www.fliegenundsurfen.de

PR

PR-Flyer front,                        
PR-Flyer back 

fliegen und surfen - LIMINAL MUSIC
Atonale Gefilde, harmonisch-meditative Klangflächen, kantige Riffgebirge, pulsierende Grooves, silbenwirre Dialoge, Störgeräusche, Rückkopplungen, Noise-Attacken, Glocken, Tröten, Weidenruten, Klangschalen, japanisches Noh-Theater, hawaiianischer Hula, Spuren von Rock, Blues, Jazz... nichts für schwache Nerven.

video and performance

Rede ans Volk, 2007, DV Video 4:45 min
AVUS Tribüne Berlin Autobahn 115

In der "Rede ans Volk" wird der Zuschauerraum zur Bühne: Die Stimm-Performerin Monika Lilleike nimmt auf der AVUS-Tribüne einen Platz als Rednerin ein und spricht zu der Masse der vorbeifahrenden AutofahrerInnen. Ihre "Rede" entwickelt sich zu reinen Sprach- und Klangfetzen, die aus der klanglichen Situation des Ortes heraus entstehen.


The artist collaboration between Elvira Hufschmid and Monika Lilleike generates an exciting interference between movements of gestures and the framework of the moving image. "Speech to the people" follows the endeavors of performance artist, Monika Lilleike, to convey her "message" to a mass of highway motorists driving past. Her "speech" evolves not only from the architectural and acoustic (tonal) situation of the actual place --the highway 115 in Berlin -- but also from words, sounds and gestures from a mix of cultures.Her activity points towards future possibilities of expression based on hybrid fusions of articulation – performance as a process of intervention into areas of social life that are cut off or which are under massive stress.

Elvira Hufschmid (Video)/ Monika Lilleike (Performance)

PR - Speech to the People - Info

www.kunstraum-avus.de